Anmeldung

Trainingsraum Plus

Seit dem Schuljahr 2018/19 arbeiten wir an der Wittelsbacherschule mit dem TrainingsraumPlus. Es ist eine Weiterentwicklung der vergangenen 8 Jahre Trainingsraum-Arbeit.

Was bleibt unverändert?

Die Grundregeln an der Wittelsbacherschule:

  1. Jeder Schüler und jede Schülerin hat das Recht, ungestört zu lernen.
  2. Jede Lehrkraft hat das Recht, ungestört zu unterrichten.
  3. Jede/r muss stets die Rechte der anderen respektieren.

Schüler/innen, die den Unterricht wiederholt stören und die Rechte der anderen missachten, können in einem eigenen Raum - dem Trainingsraum - ihr Verhalten überdenken. Mit Hilfe der Trainingsraumlehrkraft können sie eigenverantwortliches Denken und Handeln einüben.

Der Trainingsraum ist keine Straf- oder Ordnungsmaßnahme, sondern eine pädagogische Einrichtung. Wir erhoffen uns davon, dass lernbereite Schüler besser lernen können.

Wenn ein  Schüler dieses Angebot annimmt und konstruktiv mitarbeitet, sind viele Probleme auf diesem Weg lösbar. Wenn sich ein Schüler jedoch weigert, können wir die Trainingsraumarbeit nicht machen. Dann sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen. Der Schüler wird in diesem Fall nach Hause geschickt oder abgeholt. Am nächsten Schultag findet dann ein Eltern-Schüler-Gespräch in der Schule statt. Auch bei wiederholtem Trainingsraum-Besuch laden wir Sie zu einem Gespräch in die Schule ein.

Im weiteren Verlauf kann es auch zu einer Trainingsraum-Woche kommen. Der Schüler bekommt konkrete Hilfen für sein Verhalten.  Er darf jeweils an den ersten vier Unterrichtsstunden teilnehmen, bevor er im Trainingsraum sein Verhalten reflektiert.

Was ist neu?

Wir arbeiten seit diesem Schuljahr mit einem Gelb-Rot-Karten-System. Wenn ein Schüler stört, kann die Lehrkraft eine gelbe Karte erteilen. Dabei wird dem Schüler erklärt, warum sein Verhalten störend ist. Bei einer neuerlichen Störung kann die rote Karte erteilt werden. Dann muss der Schüler  in den Trainingsraum gehen.

Unser Trainingsraum-Konzept wird ab dem Schuljahr 2018/19 auf den Nachmittag ausgedehnt. In den TrainingsraumPlus können alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule nun auch am Nachmittag geschickt werden, wenn sie durch ihr Verhalten den Unterricht stören.

Neu ist auch, dass nachmittags das Betreuungspersonal Kinder in den Trainingsraum schicken kann, wenn es zu störendem Verhalten gekommen ist.

In den TrainingsraumPlus werden auch Ganztagsschülern geschickt, die in ihrer BLA-Zeit (Betreutes Lernen und Arbeiten) nicht ordentlich gearbeitet haben.